Hintergrund RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen RTL Firmen-Spendenrennen

RTL Firmen-Spendenrennen
                     Wir waren dabei!
       ‣ Mehr Infos

Hintergrund Das Team von Kalthoff & Kollegen

Ihre Steuerberater, Unternehmensberater
               und Rechtsanwälte in Dinslaken,
    Wesel und Düsseldorf / Erkrath.

Hintergrund Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK) Kompetenz allein genügt nicht, erst die konsequente Umsetzung schafft Nutzen. Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Hintergrund Dirk Grah - Unternehmensberater Wer einmal bei uns war, weiß was er vorher vermisst hat. Dirk Grah - Unternehmensberater
Hintergrund David Höing - Rechtsanwalt Ihr Recht auf das 'K' vor Kalthoff & Kollegen: Kommunikativ. Kreativ. Kompetent. David Höing - Rechtsanwalt
Aktuelle News

Zugbegleiter haben steuerlich keine regelmäßige Arbeitsstätte

20.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, weil sie ihre Haupttätigkeit im Zug erbringt.

Gesetz „Cannabis als Medizin“ vom Bundestag einstimmig beschlossen

20.01.2017 | Der Bundestag hat am 19. Januar 2017 einstimmig in 2./3. Lesung das Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften beschlossen. Die Kosten für Cannabis als Medizin für Schwerkranke werden von den Krankenkassen übernommen - wenn ihnen nicht anders wirksam geholfen werden kann.

Unterliegen Strafzettel an Fahrer eines Paketzustelldienstes der Lohnsteuer?

18.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat entschieden, dass die Übernahme von Verwarnungsgeldern wegen Falschparkens durch einen Paketzustelldienst nicht zu Arbeitslohn bei den angestellten Fahrern führt und daher nicht der Lohnsteuer unterliegt.

Blindengeld auch für schwer demente Menschen

18.01.2017 | Der Antrag einer schwer dementen Patientin auf Blindengeld wurde abgelehnt, weil es keinen medizinischen Nachweis dafür gebe, dass für die fehlende Wahrnehmung von optischen Reizen eine spezielle Sehstörung ursächlich sei. Dem trat das Bayerische Landessozialgericht (LSG) entgegen.

Abgabefrist für digitalen Lohnnachweis ist der 16. Februar 2017

17.01.2017 | 2017 müssen die Unternehmen ihren Lohnnachweis zur gesetzlichen Unfallversicherung erstmals auch elektronisch an Berufsgenossenschaften und Unfallkassen übermitteln. Sie müssen diese Meldung bis spätestens zum 16. Februar 2017 abgeben.

Ener­gie­ef­fi­zi­enz: Un­ter­neh­men er­hal­ten ei­ne Tei­l­ent­las­tung von Strom- und Ener­gie­steu­er

17.01.2017 | Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können auch 2017 eine Teilentlastung von der Strom- und Energiesteuer – den sog. Spitzenausgleich – in voller Höhe erhalten, stellte das Bundeskabinett am 11. Januar 2017 fest. Die Unternehmen haben demnach den Zielwert für eine Reduzierung ihrer Energieintensität voll erreicht.

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens - Neu seit 1. Januar 2017

16.01.2017 | Seit dem 1. Januar 2017 sind wesentliche Teile des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten. Durch dieses Gesetz soll das Besteuerungsverfahren effizienter und serviceorientierter gestaltet werden.

Jobcenter muss außergewöhnliche Fahrtkosten zu Therapie erstatten

13.01.2017 | Für außergewöhnlich hohe Fahrtkosten zu einer regelmäßigen ambulanten Psychotherapie muss das Jobcenter aufkommen. Das hat das Sozialgericht Dresden mit Urteil vom 12. Dezember 2016 entschieden.

Dritter Transplantationsbericht vorgelegt

11.01.2017 | Die Bundesregierung hat ihren Dritten Bericht zum Transplantationsgeschehen vorgelegt. Danach gibt es Fortschritte bei der Kontrolle der Vergabe von Spenderorganen, Manipulationsmöglichkeiten in den Transplantationszentren wurden wirksam erschwert. Dennoch bleibt die Spenderbereitschaft niedrig.

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

11.01.2017 | Das Bundeskabinett hat am 11.01.2017 den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit ('Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen'), beschlossen.

Lohnsteuerklassen - treffen Sie die richtige Wahl

Lohnsteuerklassen - treffen Sie die richtige Wahl
Unser LeitbildUnser Leitbild TeamTeam Wer wir sindWer wir sind
Spezial-Themen

Kostenaufschlagsmethode zur Bestimmung der Fremdüblichkeit von Darlehenszinsen kann innerhalb eines Konzernverbundes genutzt werden

17.01.2017 | Das Finanzgericht Münster hat mit einem Urteil von 07.12.2016 entschieden, dass die Kostenaufschlagsmethode für die Bestimmung der Fremdüblichkeit...

Leasingsonderzahlung bei Einnahmen-Überschussrechnern

18.11.2016 | Gegenleistung für die Nutzungsüberlassung sind nicht nur laufende monatliche Leasingraten, sondern nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes...

Bundesrat stimmt Erbschaftsteuerreform zu

25.10.2016 | Weiterhin Entlastungen bei Firmenerben Bei der umstrittenen Reform der Erbschaftsteuer hat der Gesetzgeber nach langem Ringen endlich Einigung...

Kein Ausgabenabzug bei per Sideboard abgegrenztem Arbeitsraum

29.09.2016 | Der Bundesfinanzhof entschied mit Urteil vom 14.09.2016, dass die Trennung eines Arbeitsraumes zu einem Wohnraum durch ein Sideboard nicht ausreiche,...

Vorsteuerabzug einer Führungsholding - GmbH u. Co. KG als Organgesellschaft

07.08.2016 | Hintergrund Die (A)GmbH und Co. KG ist an zwei Tochterunternehmen (ebenfalls GmbH und Co. KG) als Kommanditistin beteiligt gewesen. Streitwert...

Änderungen bei der Erbschaftsteuer

08.07.2016 | Die Verschonungsregeln für Betriebsvermögen wurden vom dem Bundesverfassungsgericht als zu weitgehend betrachtet, daher musste die Erbschaftsteuer...

Erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung bei Beteiligung an vermögensverwaltender KG

06.06.2016 | Das im Gesamthandsvermögen einer GmbH & Co. KG befindliche Grundstück stellt bei der an ihr beteiligten und grundstücksverwaltend tätigen...

Monatelanger Auszug des Mieters bei geplanten Modernisierungsmaßnahmen nicht zumutbar

09.05.2016 | Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass umfassende Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen dann nicht von Mietern geduldet werden...

Kommission stellt Maßnahmen zur Modernisierung des EU-Mehrwertsteuersystems vor

18.04.2016 | Das gemeinsame Mehrwertsteuersystem spielt eine wichtige Rolle für den EU-Binnenmarkt. Es wurde ursprünglich eingeführt, um Umsatzsteuern, die den...

Neues Erklärvideo: Mit dem Investitionsabzugsbetrag Ausgaben absetzen, bevor Sie diese getätigt haben

06.04.2016 | Mit der Bildung von Investitionsabzugsbeträgen lässt sich der Gewinn – und so die Steuerlast – beeinflussen. Bis zu 40 % der geplanten...

Geringfügige Beschäftigung: Wechsel des Versicherungsstatus bei Überschreiten der Entgelt- und Zeitgrenzen

31.03.2016 | Die versicherungs- und beitragsrechtliche Vorzugsbehandlung von Minijobs endet dann, wenn die Grenzen hinsichtlich Zeit und Entgelt überschritten...

Aufwendungen zur Beseitigung nachträglich eingetretener Schäden sind keine anschaffungsnahen Herstellungskosten

21.03.2016 | Das Finanzgericht Düsseldorf hat mit Urteil von 21.01.2016 (Az. 11 K 4274/13 E) entschieden, dass Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden, die ein...

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

09.03.2016 | Die Bundesregierung plant eine Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Deutschland. Dazu will es die Bearbeitung stärker automatisieren, die...

Beweislast für defekten Wasserzähler beim Grundstückseigentümer bei zu hohem Wasserverbrauch

05.03.2016 | Ein Grundstückseigentümer, der die Höhe des Frischwasserverbrauchs bestreitet, muss den Nachweis führen, dass der Wasserzähler defekt war. Dies...

Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubau

26.02.2016 | Der Neubau von Mietwohnungen soll ab dem Jahr 2016 steuerlich gefördert werden. In bestimmten Fördergebieten sollen zeitlich befristete...

Gemischt genutzter Raum ist kein häusliches Arbeitszimmer

15.02.2016 | Um unter den Begriff des häuslichen Arbeitszimmers zu fallen, muss der betroffene Raum mindestens nahezu ausschließlich für betriebliche oder...

Grunderwerbsteuer hemmt Neubau

07.02.2016 | 2014 entfiel mehr als die Hälfte der reinen Ländersteuern auf die Grunderwerbsteuer. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW)...

Beschäftigung bei Renten- oder Versorgungsbezug: Sozialversicherung von beschäftigten Altersversorgungsbeziehern

31.01.2016 | Personen, die eine Altersversorgung beziehen und nebenbei eine Beschäftigung ausüben, zahlen in dieser weniger Sozialabgaben. Auch Arbeitgeber...

Außergewöhnliche Belastungen: Verfassungsmäßigkeit der Kürzung um zumutbare Belastung

23.01.2016 | Es ist nicht von Verfassung wegen geboten, bei der einkommensteuerrechtlichen Berücksichtigung von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung...

Familienunternehmen bleiben starker Jobmotor

18.01.2016 | Familienunternehmen schaffen mehr Stellen als andere Unternehmen. Dies hat ein Kennzahlen-Update des BDI, des Deutschen Instituts für...

Wachstumsfinanzierung für Gründer

03.01.2016 | Unternehmen, die die erste Phase nach der Gründung erfolgreich überstanden haben, stehen häufig vor dem Problem, dass Wachstum ohne zusätzliches...

Geburtstagsfeier steuerlich absetzbar

16.12.2015 | Sind zur Geburtstagsfeier ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen, lassen sich die Kosten steuerlich absetzen. Dies hat das FG Neustadt in einem...

Umsatzsteuer bei Erwerb zahlungsgestörter Forderungen

10.12.2015 | Forderungserwerber, die auf eigenes Risiko zahlungsgestörte Forderungen kaufen, erbringen keine entgeltliche Dienstleistung nach Art. 2 Nr. 1...

Haushaltsnahe Dienstleistung: Versorgung und Betreuung eines Haustieres begünstigt

01.12.2015 | Die Versorgung und Betreuung eines Haustieres kann als haushaltsnahe Dienstleistung begünstigt sein. Dies hat der VI. Senat des Bundesfinanzhofes in...

Kampf gegen internationale Steuergestaltungen nicht auf Kosten deutscher Unternehmen führen

25.11.2015 | Die OECD will Steuerflucht von Unternehmen verhindern und so mehr Fairness im internationalen Wettbewerb und größere Steuergerechtigkeit erreichen....

Kein zusätzlicher Sonderausgabenabzug für Mitglieder berufsständischer Versorgungswerke

18.11.2015 | Aus der Pflichtmitgliedschaft in einem berufsständischen Versorgungswerk ergibt sich keine Berechtigung zum zusätzlichen Sonderausgabenabzug. Dies...

Kindergeldbezug während eines Auslandsstudiums

04.11.2015 | Um auch bei einer mehrjährigen Berufsausbildung im Ausland weiter Kindergeld zu erhalten, ist es notwendig, dass das Kind die Wohnung der Eltern in...

Mitarbeiter erfolgreich im Home-Office einsetzen

01.11.2015 | Home-Office wird immer häufiger als Alternative zum Büro vor Ort genutzt. Führungskräfte stehen deswegen vor besonderen Herausforderungen. Wie...

Pflegeleistungen durch Mitglieder eines Vereins

22.10.2015 | Pflegeleistungen sind unter Berufung auf das Unionsrecht steuerfrei. Die Pflegekraft muss allerdings die Möglichkeit haben, Verträge nach...

Mehr Sicherheit und Innovation bei europäischen Zahlungen

18.10.2015 | Das EU-Parlament hat einen Vorschlag der EU-Kommission angenommen, der mehr Sicherheit und Innovationen bei europäischen Zahlungen bieten soll....

Unternehmen führen und Know-how ausbauen

06.10.2015 | Um als Selbstständiger dauerhaft erfolgreich zu sein, ist stetige Weiterbildung erforderlich. Dies betrifft nicht nur das Fachgebiet sondern auch...

Schadensersatz wegen einer vorzeitig abgebrochenen eBay-Auktion

29.09.2015 | Der Bundesgerichtshof hat am 23.09.2015 eine Entscheidung dazu getroffen, wann ein Anbieter auf eBay Gebote von Interessenten streichen darf, ohne...

Ermäßigte Besteuerung von Einmal-Kapitalauszahlungen aus betrieblicher Altersversorgung

23.09.2015 | Kapitalauszahlungen aus der betrieblichen Altersversorgung sind nach Auffassung der Finanzverwaltung nicht ermäßigt zu besteuern. Ein Musterprozess...

Gemeinden dürfen Pferdesteuer erheben

17.09.2015 | Gemeinden sind grundsätzlich berechtigt, auf das Halten und die entgeltliche Nutzung von Pferden für den persönlichen Lebensbedarf Pferdesteuer zu...

Ende der Sommerferien: So bleiben Kindergartenzuschüsse steuerfrei

03.09.2015 | Für viele Kinder beginnt in diesen Tagen der Kindergarten. Kindergartenzuschüsse an Mitarbeiter sind nach § 3 Nummer 33 EStG steuerfrei, sofern...

Möglichkeiten der Kapitalaufbringung in der Unternehmensgründung: Fremdkapitalmaßnahmen

26.08.2015 | In den seltensten Fällen reicht das Eigenkapital zur Existenzgründung aus. Bei größerem Kapitalbedarf hat der Existenzgründer die Möglichkeit...

Möglichkeiten der Kapitalaufbringung in der Unternehmensgründung: Eigenkapitalmaßnahmen

19.08.2015 | Zu wenig Eigenkapital ist nach unzureichenden Sicherheiten der häufigste Grund für die Ablehnung eines Investitionskredits. Ein möglichst hoher...

Auswirkungen vorübergehender Uneinbringlichkeit aufgrund eines Sicherungseinbehaltes

11.08.2015 | Der Bundesfinanzhof hat mit einem Urteil vom 24. Oktober 2013, V R 31/12, BStBl 2015 II S. xxx, entscheiden, dass Unternehmer wegen...

Unterstützung für pflegende Angehörige

07.08.2015 | Ein Großteil der rund 2,63 Millionen pflegebedürftigen Menschen wird von Angehörigen zu Hause gepflegt. Für die Familienangehörigen bedeutet die...

Behinderungsbedingte Umbaukosten einer Yacht

28.07.2015 | Behinderungsbedingte Umbaukosten einer Motoryacht sind nach Ansicht des Bundesfinanzhofes nicht als außergewöhnliche Belastung abziehbar, da sie...

Einsatz von Cloud-Technologien in Unternehmen

21.07.2015 | Die Cloud-Technologie gilt fraglos als eine der Technologien der Zukunft. Bereits jetzt nutzen rund 40 Prozent aller deutschen Unternehmen, weitere...

Zur Einkunftsart eines ambulanten Pflegedienstes

15.07.2015 | Die Einkunftsart eines ambulanten Pflegedienstes richtet sich danach, ob die Tätigkeit mit einem freiberuflichen Katalogberuf vergleichbar ist....

Bonuszahlungen der Krankenkasse mindern den Sonderausgabenabzug nicht

07.07.2015 | Die Bonuszahlungen der Krankenkasse berechtigen nicht zur Kürzung des Sonderausgabenabzuges. Dies hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz als...

Erfolgreich Kunden gewinnen

23.06.2015 | Werbung ist für Unternehmen deswegen so teuer, weil die Streuverluste groß sind. Für einen gewonnen Kunden müssen im Durchschnitt 100 Menschen...

Mindestlohn - Erste Anzeichen für Beschäftigungsverluste

18.06.2015 | Die aktuelle Datenerhebung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) deutet darauf hin, dass der Mindestlohn bereits zum Verlust von Arbeitsplätzen...

Abzug von Kinderbetreuungskosten für geringfügig beschäftigte Betreuungsperson nur bei Zahlung auf Empfängerkonto

10.06.2015 | Zahlungen für die Kinderbetreuung müssen auf das Konto der Betreuungsperson erbracht werden. Eine Barzahlung auch mit Quittung ist auch im Rahmen...

Schornsteinfegergebühren wieder vollständig geltend machen

03.06.2015 | Die Schornsteinfegergebühren, die seit 2014 nur noch teilweise als Handwerkerleistung angerechnet werden durften, könnten bald wieder vollständig...

Selbst erbrachte Pflegeleistungen sind keine außergewöhnlichen Belastungen

26.05.2015 | Selbst erbrachte Pflegeleistungen können nicht von der Steuer abgesetzt werden. Im Streitfall hatte eine Ärztin ihren schwer erkrankten Vater...

Kindergeld trotz selbständiger Tätigkeit

21.05.2015 | Überschreitet eine selbstständige Tätigkeit nicht die Dauer von 15 Wochenstunden, wird das Kind dennoch für das Kindergeld berücksichtigt. Die...

Wann die Modernisierung eines Badezimmers steuerliche Geltung erlangt

13.05.2015 | Aufwendungen für die Modernisierung des Badezimmers können anteilig zu den Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt werden....

  • 17.01.2017

    Kostenaufschlagsmethode zur Bestimmung der Fremdüblichkeit von Darlehenszinsen kann innerhalb eines Konzernverbundes genutzt werden

    Das Finanzgericht Münster hat mit einem Urteil von 07.12.2016 entschieden, dass die Kostenaufschlagsmethode für die Bestimmung der Fremdüblichkeit innerhalb eines Konzernverbundes geeignet ist (Urteil 13 K 4037/13). Internationaler...
  • 18.11.2016

    Leasingsonderzahlung bei Einnahmen-Überschussrechnern

    Gegenleistung für die Nutzungsüberlassung sind nicht nur laufende monatliche Leasingraten, sondern nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes auch Leasingsonderzahlungen. Nach § 4 Abs. 3 EStG stellen Leasingsonderzahlungen im...
  • 25.10.2016

    Bundesrat stimmt Erbschaftsteuerreform zu

    Weiterhin Entlastungen bei Firmenerben Bei der umstrittenen Reform der Erbschaftsteuer hat der Gesetzgeber nach langem Ringen endlich Einigung gefunden. Auch künftig sollen Unternehmenserben von der Steuer befreit werden können, wenn...
  • 29.09.2016

    Kein Ausgabenabzug bei per Sideboard abgegrenztem Arbeitsraum

    Der Bundesfinanzhof entschied mit Urteil vom 14.09.2016, dass die Trennung eines Arbeitsraumes zu einem Wohnraum durch ein Sideboard nicht ausreiche, um die Kosten des auf den als Arbeitsraum genutzten Teils zum Ausgabenabzug zuzulassen. ...
  • 02.09.2016

    RTL Firmen-Spendenrennen – Wir waren dabei

    Der Fernsehsender RTL hat mit seiner Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. das mittlerweile vierte Sechs-Stunden-Rennen auf der Daytona Kartbahn in Essen ausgetragen. Unter den Teilnehmern tummelten sich RTL-Promis wie Moderatorin...
  • 07.08.2016

    Vorsteuerabzug einer Führungsholding - GmbH u. Co. KG als Organgesellschaft

    Hintergrund Die (A)GmbH und Co. KG ist an zwei Tochterunternehmen (ebenfalls GmbH und Co. KG) als Kommanditistin beteiligt gewesen. Streitwert waren die Vorsteuerabzüge, von Eingangsrechnungen des im Besitz befindlichen Containerschiffes...
  • 08.07.2016

    Änderungen bei der Erbschaftsteuer

    Die Verschonungsregeln für Betriebsvermögen wurden vom dem Bundesverfassungsgericht als zu weitgehend betrachtet, daher musste die Erbschaftsteuer neu geregelt werden. Das bisherige Erbschaftsteuerrecht sah eine Verschonung des...
  • 06.06.2016

    Erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung bei Beteiligung an vermögensverwaltender KG

    Das im Gesamthandsvermögen einer GmbH & Co. KG befindliche Grundstück stellt bei der an ihr beteiligten und grundstücksverwaltend tätigen GmbH anteilig, d.h. im Umfang ihrer Beteiligung, Betriebsvermögen und damit „eigener...
  • 19.05.2016

    Kalthoff & Kollegen zählen zu den deutschlandweit besten Steuerberatern!

    Die Zeitschrift Focus-Money initiierte einen Wettbewerb, um unter knapp 94 000 Steuerexperten kompetente Berater zu finden. Dabei wurden die Kompetenz und die Spezialisierung von Steuerberatern auf den Prüfstand gestellt. Neben der...
  • 09.05.2016

    Monatelanger Auszug des Mieters bei geplanten Modernisierungsmaßnahmen nicht zumutbar Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 18.04.2016

    Kommission stellt Maßnahmen zur Modernisierung des EU-Mehrwertsteuersystems vor

    Das gemeinsame Mehrwertsteuersystem spielt eine wichtige Rolle für den EU-Binnenmarkt. Es wurde ursprünglich eingeführt, um Umsatzsteuern, die den Wettbewerb verzerren und den freien Warenverkehr behindern, abzuschaffen und...
  • 06.04.2016

    Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:

    Mit dem Investitionsabzugsbetrag Ausgaben absetzen, bevor Sie diese getätigt haben Mit der Bildung von Investitionsabzugsbeträgen lässt sich der Gewinn – und so die Steuerlast – beeinflussen. Bis zu 40 % der geplanten...
  • 31.03.2016

    Geringfügige Beschäftigung: Wechsel des Versicherungsstatus bei Überschreiten der Entgelt- und Zeitgrenzen

    Die versicherungs- und beitragsrechtliche Vorzugsbehandlung von Minijobs endet dann, wenn die Grenzen hinsichtlich Zeit und Entgelt überschritten werden. Arbeitgeber müssen ein eventuelles Überschreiten früh erkennen und Schritte...
  • 21.03.2016

    Aufwendungen zur Beseitigung nachträglich eingetretener Schäden sind keine anschaffungsnahen Herstellungskosten

    Das Finanzgericht Düsseldorf hat mit Urteil von 21.01.2016 (Az. 11 K 4274/13 E) entschieden, dass Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden, die ein Mieter verursacht hat, nicht unter die sogenannten anschaffungsnahen Herstellungskosten...
  • 09.03.2016

    Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

    Die Bundesregierung plant eine Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Deutschland. Dazu will es die Bearbeitung stärker automatisieren, die Belegvorhaltepflicht abschaffen, Abgabenpflichten ändern und einen Verspätungszuschlag...
  • 05.03.2016

    Beweislast für defekten Wasserzähler beim Grundstückseigentümer bei zu hohem Wasserverbrauch

    Ein Grundstückseigentümer, der die Höhe des Frischwasserverbrauchs bestreitet, muss den Nachweis führen, dass der Wasserzähler defekt war. Dies gilt selbst dann, wenn der Verbrauch mit 1088 m³ in 18 Monaten außergewöhnlich hoch...
  • 26.02.2016

    Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubau

    Der Neubau von Mietwohnungen soll ab dem Jahr 2016 steuerlich gefördert werden. In bestimmten Fördergebieten sollen zeitlich befristete Sonderabschreibungen für neu erstellte Mietwohnungen im unteren und mittleren Preissegment...
  • 15.02.2016

    Gemischt genutzter Raum ist kein häusliches Arbeitszimmer

    Um unter den Begriff des häuslichen Arbeitszimmers zu fallen, muss der betroffene Raum mindestens nahezu ausschließlich für betriebliche oder berufliche Zwecke genutzt werden. Teilweises Abziehen der Aufwendungen für ein häusliches...
  • 07.02.2016

    Grunderwerbsteuer hemmt Neubau Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 31.01.2016

    Beschäftigung bei Renten- oder Versorgungsbezug: Sozialversicherung von beschäftigten Altersversorgungsbeziehern

    Personen, die eine Altersversorgung beziehen und nebenbei eine Beschäftigung ausüben, zahlen in dieser weniger Sozialabgaben. Auch Arbeitgeber können eingeschränkt profitieren und müssen bei der Meldung den Status des Beschäftigen...
  • 23.01.2016

    Außergewöhnliche Belastungen: Verfassungsmäßigkeit der Kürzung um zumutbare Belastung

    Es ist nicht von Verfassung wegen geboten, bei der einkommensteuerrechtlichen Berücksichtigung von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung nach § 33 EStG auf den Ansatz einer zumutbaren Belastung zu verzichten. Dies hat der...
  • 18.01.2016

    Familienunternehmen bleiben starker Jobmotor

    Familienunternehmen schaffen mehr Stellen als andere Unternehmen. Dies hat ein Kennzahlen-Update des BDI, des Deutschen Instituts für Mittelstandforschung in Bonn und der Deutschen Bank ergeben. Sie untersuchten die Daten der 4.500...
  • 03.01.2016

    Möglichkeiten der Wachstumsfinanzierung für Gründer kalthoff-kollegen.de

  • 16.12.2015

    Geburtstagsfeier steuerlich absetzbar

    Sind zur Geburtstagsfeier ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen, lassen sich die Kosten steuerlich absetzen. Dies hat das FG Neustadt in einem Urteil vom 12.11.2015 entschieden (6 K 1868/13). Ausschließlich Personen aus beruflichem...
  • 10.12.2015

    Umsatzsteuer bei Erwerb zahlungsgestörter Forderungen

    Forderungserwerber, die auf eigenes Risiko zahlungsgestörte Forderungen kaufen, erbringen keine entgeltliche Dienstleistung nach Art. 2 Nr. 1 MwStSystRL. Die Differenz zwischen Nennwert der Forderung und dem Kaufpreis stelle hingegen...
  • 01.12.2015

    Haushaltsnahe Dienstleistung: Versorgung und Betreuung eines Haustieres begünstigt

    Die Versorgung und Betreuung eines Haustieres kann als haushaltsnahe Dienstleistung begünstigt sein. Dies hat der VI. Senat des Bundesfinanzhofes in einem Urteil vom 3. September 2015 VI R 13/15 entschieden. Hauskatze wurde während...
  • 25.11.2015

    Kampf gegen internationale Steuergestaltungen nicht auf Kosten deutscher Unternehmen führen

    Die OECD will Steuerflucht von Unternehmen verhindern und so mehr Fairness im internationalen Wettbewerb und größere Steuergerechtigkeit erreichen. Die 15 Aktionspläne mit umfangreichen Maßnahmen müssen nun von den Staats- und...
  • 18.11.2015

    Kein zusätzlicher Sonderausgabenabzug für Mitglieder berufsständischer Versorgungswerke Kalthoff-kollegen.de

  • 04.11.2015

    Kindergeldbezug während eines Auslandsstudiums

    Um auch bei einer mehrjährigen Berufsausbildung im Ausland weiter Kindergeld zu erhalten, ist es notwendig, dass das Kind die Wohnung der Eltern in den ausbildungsfreien Zeiten überwiegend nutzt. Ob das Kind im Herkunftsland der Eltern...
  • 01.11.2015

    Mitarbeiter erfolgreich im Home-Office einsetzen

    Home-Office wird immer häufiger als Alternative zum Büro vor Ort genutzt. Führungskräfte stehen deswegen vor besonderen Herausforderungen. Wie können Mitarbeiter effizient im Home-Office eingesetzt werden? Kommunikation ist im...
  • 22.10.2015

    Pflegeleistungen durch Mitglieder eines Vereins

    Pflegeleistungen sind unter Berufung auf das Unionsrecht steuerfrei. Die Pflegekraft muss allerdings die Möglichkeit haben, Verträge nach § 77 Abs. 1 Satz 1 SGB XI mit Pflegekassen abzuschließen. Dies hat der V. Senat des BFH...
  • 18.10.2015

    Mehr Sicherheit und Innovation bei europäischen Zahlungen

    Das EU-Parlament hat einen Vorschlag der EU-Kommission angenommen, der mehr Sicherheit und Innovationen bei europäischen Zahlungen bieten soll. Profitieren sollen vor allem Anbieter für mobile und Online-Zahlungen. Die neuen...
  • 07.10.2015

    Unternehmen führen und Know-how ausbauen

    Um als Selbstständiger dauerhaft erfolgreich zu sein, ist stetige Weiterbildung erforderlich. Dies betrifft nicht nur das Fachgebiet sondern auch betriebswirtschaftliche und organisatiorische Kenntnisse. Der Staat unterstüzt...
  • 06.10.2015

    Unternehmen führen und Know-how ausbauen Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 29.09.2015

    Schadensersatz wegen einer vorzeitig abgebrochenen eBay-Auktion kalthoff-kollegen.de

  • 23.09.2015

    Ermäßigte Besteuerung von Einmal-Kapitalauszahlungen aus betrieblicher Altersversorgung

    Kapitalauszahlungen aus der betrieblichen Altersversorgung sind nach Auffassung der Finanzverwaltung nicht ermäßigt zu besteuern. Ein Musterprozess beim Bundesfinanzhof könnte dies ändern. Streitfall: Einmalige Kapitalauszahlung der...
  • 17.09.2015

    Gemeinden dürfen Pferdesteuer erheben

    Gemeinden sind grundsätzlich berechtigt, auf das Halten und die entgeltliche Nutzung von Pferden für den persönlichen Lebensbedarf Pferdesteuer zu erheben. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am 18.08.2015 entschieden...
  • 03.09.2015

    Ende der Sommerferien: So bleiben Kindergartenzuschüsse steuerfrei Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 26.08.2015

    Möglichkeiten der Kapitalaufbringung in der Unternehmensgründung: Fremdkapitalmaßnahmen

    In den seltensten Fällen reicht das Eigenkapital zur Existenzgründung aus. Bei größerem Kapitalbedarf hat der Existenzgründer die Möglichkeit öffentliche Förderkredite in Anspruch zu nehmen, Banken- oder Mikrokredite zu beantragen...
  • 19.08.2015

    Möglichkeiten der Kapitalaufbringung in der Unternehmensgründung: Eigenkapitalmaßnahmen Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 11.08.2015

    Auswirkungen vorübergehender Uneinbringlichkeit aufgrund eines Sicherungseinbehaltes

    Der Bundesfinanzhof hat mit einem Urteil vom 24. Oktober 2013, V R 31/12, BStBl 2015 II S. xxx, entscheiden, dass Unternehmer wegen Uneinbringlichkeit nach § 17 Abs. 2 Nr. 1 UStG zur Minderung der Bemessungsgrundlage im Umfang eines...
  • 07.08.2015

    Unterstützung für pflegende Angehörige

    Ein Großteil der rund 2,63 Millionen pflegebedürftigen Menschen wird von Angehörigen zu Hause gepflegt. Für die Familienangehörigen bedeutet die Pflege neben Beruf und Kindererziehung eine große Herausforderung. Das neue Gesetz zur...
  • 28.07.2015

    Behinderungsbedingte Umbaukosten einer Yacht Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 21.07.2015

    Zum Einsatz von Cloud-Technologien in Unternehmen Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 15.07.2015

    Zur Einkunftsart eines ambulanten Pflegedienstes

    Die Einkunftsart eines ambulanten Pflegedienstes richtet sich danach, ob die Tätigkeit mit einem freiberuflichen Katalogberuf vergleichbar ist. Welche Grundsätze hierfür entscheiden sind, hat die OFD Frankfurt in einer Verfügung vom...
  • 09.07.2015

    Karsten Kalthoff vom Finanzministerium in den Prüferkreis aufgenommen

    Wir wussten es ja schon immer. Auch unsere Mandanten, ja sogar die örtlichen Finanzämter meinen: Dieser Mann ist gut! Aber dass diese Erkenntnis selbst bis zum Finanzministerium Nordrhein-Westfalens durchdringt, haben auch wir nicht...
  • 07.07.2015

    Bonuszahlungen der Krankenkasse mindern den Sonderausgabenabzug nicht

    Die Bonuszahlungen der Krankenkasse berechtigen nicht zur Kürzung des Sonderausgabenabzuges. Dies hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz als bundesweit erstes Finanzgericht in einem Urteil vom 28.04.2015 entschieden. Voraussetzung ist,...
  • 04.07.2015

    Wir gratulieren Gabi zum zehnjährigen Jubiläum

    Unsere Lohnfee und Schrecken aller Lohnsteuerprüfer, die nach durchgeführter Prüfung entnervt von dannen ziehen, weil sie wie so häufig wieder mal keinen Fehler bei Gabi finden konnten, ist tatsächlich schon seit 10 Jahren bei uns....
  • 23.06.2015

    Erfolgreich Kunden gewinnen

    Werbung ist für Unternehmen deswegen so teuer, weil die Streuverluste groß sind. Für einen gewonnen Kunden müssen im Durchschnitt 100 Menschen angesprochen werden. Deswegen sind Medien mit hoher Reichweite in der Regel das Mittel der...
  • 18.06.2015

    Mindestlohn - Erste Anzeichen für Beschäftigungsverluste

    Die aktuelle Datenerhebung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) deutet darauf hin, dass der Mindestlohn bereits zum Verlust von Arbeitsplätzen geführt hat. Vor allem die Anzahl der Minijobs brach seit Jahresbeginn ein. Deutlich...
  • 10.06.2015

    Abzug von Kinderbetreuungskosten für geringfügig beschäftigte Betreuungsperson nur bei Zahlung auf Empfängerkonto

    Zahlungen für die Kinderbetreuung müssen auf das Konto der Betreuungsperson erbracht werden. Eine Barzahlung auch mit Quittung ist auch im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung nicht ausreichend, um die Kosten steuerlich zu...
  • 03.06.2015

    Schornsteinfegergebühren wieder vollständig geltend machen

    Die Schornsteinfegergebühren, die seit 2014 nur noch teilweise als Handwerkerleistung angerechnet werden durften, könnten bald wieder vollständig absetzbar sein. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs stellt die derzeit gültige Regelung...
  • 26.05.2015

    Selbst erbrachte Pflegeleistungen sind keine außergewöhnlichen Belastungen

    Selbst erbrachte Pflegeleistungen können nicht von der Steuer abgesetzt werden. Im Streitfall hatte eine Ärztin ihren schwer erkrankten Vater gepflegt und einen Stundensatz in Höhe von rund 30 Euro berechnet. Das Finanzgericht Münster...
  • 21.05.2015

    Kindergeld trotz selbständiger Tätigkeit

    Überschreitet eine selbstständige Tätigkeit nicht die Dauer von 15 Wochenstunden, wird das Kind dennoch für das Kindergeld berücksichtigt. Die Höhe der Einnahmen ist dabei irrelevant. Tochter als selbstständige Kosmetikerin tätig ...
  • 13.05.2015

    Wann die Modernisierung eines Badezimmers steuerliche Geltung erlangt

    Aufwendungen für die Modernisierung des Badezimmers können anteilig zu den Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass sie wesentlich sind und den Wert des gesamten Hauses erhöhen....
  • 05.05.2015

    Mittelstand scheut Investments in Technologien

    Obwohl kleine und mittelständische Unternehmen Vorteile in professionellen Kundendatenmanagement-Lösungen sehen, scheuen sie die Investition aufgrund von Komplexität und Kosten. Stattdessen pflegen sie Kundendaten manuell, was zu...
  • 24.04.2015

    Kasse: Aufzeichnungspflicht für Einzelhändler

    Einzelhändler sind durch die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung im Rahmen der Zumutbarkeit dazu verpflichtet, sämtliche Geschäftsvorfälle einzeln aufzuzeichnen. Die betrifft auch die über die Kasse bar vereinnahmte...
  • 13.04.2015

    Aktuelles Gesetzesvorhaben kann IT-Freiberufler treffen

    Scheinselbstständigkeit und ihre Definition ist seit jeher ein umstrittenes Thema. Nun arbeitet die Bundesregierung erneut an einem „Gesetz zur Verhinderung des Missbrauchs von Werkverträgen“. IT-Freiberufler und ihre Auftraggeber...
  • 07.04.2015

    E-Commerce und Online-Marketing im Autohandel

    Lange Zeit galt der Autohandel als einer der wenigen Märkte, auf die das Internet wenig Einfluss hat. Verbraucher bevorzugen beim Erwerb eines Fahrzeuges zwar nach wie vor die Möglichkeit der Probefahrt, das Web wird jedoch für die...
  • 01.04.2015

    Versicherungen müssen Kosten für Gutachten nicht erstatten

    Versicherungen müssen die Kosten für ein eigenständig vom Versicherungsnehmer in Auftrag gegebenes Gutachten nicht übernehmen, das die Schuld an einem Unfall aufklären soll. Dies hat das Amtsgericht München am 05.07.2013 (Urteil 331...
  • 23.03.2015

    Auch für die Günstigerprüfung gilt, dass nur der Sparer-Pauschbetrag bei den Einkünften aus Kapitalvermögen abziehbar ist.

  • 16.03.2015

    Frauenquote in Führungspositionen ab 2016

    Der Deutsche Bundestag hat am 6. März 2015 die umstrittene Frauenquote beschlossen. Sie gilt für die Führungspositionen im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft. Die Quotenregelung gilt ab dem 01. Januar 2016 und ist auf neu...
  • 10.03.2015

    Schönheitsoperationen können umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen sein

    Schönheits-OPs sind nur dann umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen, wenn der Eingriff aufgrund einer Verletzung, einer Krankheit oder eines angeborenen körperlichen Mangels notwendig ist. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass dazu auch...
  • 02.03.2015

    Selbst getragene Kraftstoffkosten bei 1%-Regelung doch abziehbar

    Die Absetzbarkeit von KFZ-Kosten sorgt bei den meisten Steuerpflichtige für Unklarheiten, da die Behandlung des Themas durch Finanzämter und Finanzgerichte häufig widersprüchlich ist. Nun sorgte ein Urteil des Finanzgerichtes...
  • 24.02.2015

    Kosten für die Betreuung von Haustieren kann von der Steuer abgesetzt werden Mehr auf kalthoff-kollegen.de

  • 19.02.2015

    Mitarbeitermotivation und deren Einflussfaktoren

    Angestellte sind das wichtigste Unternehmenskapital. Motivierte Mitarbeiter bringen sich und ihre Fähigkeiten ein, arbeiten effizienter, fallen seltener durch Krankheiten aus, sind aufgeschlossener für Weiterbildungsmaßnahmen und...
  • 16.02.2015

    In eigener Sache – Homepageupdate auf 2.5

    Nach rund anderthalb Jahren, ist es mal wieder soweit: Das Web 3.0 ist in aller Munde und wird sicher kommen! Zwar sind auch wir, von Kalthoff & Kollegen, noch nicht am Ziel, aber wir bleiben dran und haben unserer Homepage auf dem Weg...
  • 11.02.2015

    Prüfung der Funktionsfähigkeit einer Anlage als Handwerkerleistung

    Die Erhebung des Istzustandes ist notwendig für die nachfolgende Schadensbeseitigung und deswegen als Handwerkerleistung begünstigt. Dies beschloss der Bundesfinanzhof in einem Urteil vom 06.11.2014 und wies damit eine Revision des...
  • 07.02.2015

    Vereitelung des Vorkaufsrechts: Entgangener Gewinn als Schaden des Mieters

    Der Bundesgerichthof hat sich mit der Entscheidung befasst, ob Vermieter bei einer Vereitelung des gesetzlichen Vorkaufsrechts Schadensersatz in Höhe des entgangenen Gewinns leisten müssen und dabei Mieterrechte weiter gestärkt. ...
  • 26.01.2015

    Kosten für selbst gesteuerte Flüge nicht als Werbungskosten abzugsfähig

    Das Hessische Finanzgericht hat entschieden, dass ein Geschäftsführer Kosten für die berufliche Nutzung seines Privatflugzeuges und den Erwerb einer internationalen Fluglizenz nicht als Werbungskosten abziehen darf. Zeit- und...
  • 20.01.2015

    Freiberufliche Tätigkeit von Ärzten trotz Beschäftigung angestellter Ärzte

    Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass selbstständige Ärzte ihren Beruf auch dann freiberuflich ausüben, wenn sie von angestellten Ärzten Leistung erbringen lassen. Die Voraussetzung dafür ist allerdings ein patientenbezogener...
  • 13.01.2015

    Energieberatung und -Förderung für Unternehmen

    Der am 3. Dezember beschlossene Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) bringt für Unternehmen bereits zu Beginn des Jahres wichtige Änderungen bei der Energieberatung und –Förderung mit sich. Ziel ist die bedürfnisgenaue...
  • 06.01.2015

    Erbschaftssteuergesetz in Teilen verfassungswidrig

    §§ 13a und 13b und § 19 Abs. 1 des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes (ErbStG) sind verfassungswidrig. Dies hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichtes in einem Urteil vom 17.12.2014 erklärt. Die Vorschriften sind...
  • 30.12.2014

    Kosten des Scheidungsprozesses auch weiterhin absetzbar Mehr auf http://www.kalthoff-kollegen.de 

  • 23.12.2014

    Lohnänderungen 2015

    Der Gesetzgeber hat zahlreiche Gesetzesänderungen auf den Weg gebracht, die bei nicht ausreichender Beachtung und Aufdeckung durch Prüfungen des Finanzamtes und / oder der Sozialversicherungsträger empfindliche Zahlungen nach sich...
  • 18.12.2014

    Energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen bald abschreibbar?

    Hauseigentümer hoffen seit Jahren darauf, nun könnten energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen endlich von der Steuer abgeschrieben werden. Nachdem der letzte Steuerbonus an der Kostenverteilung zwischen Bund und Ländern scheiterte,...
  • 12.12.2014

    Abzug von Betriebsausgaben für die Nutzung eines zum Betriebsvermögen des Ehepartners gehörenden PKW nicht möglich

    Wer den PKW des Ehegatten nutzt, ohne sich finanziell auf direktem Wege an der Anschaffung zu beteiligen, kann den einkommensteuerlichen Pauschalbetrag von 0,30 Euro/km nicht absetzen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Urteil vom...
  • 18.11.2014

    Tatkräftige Unterstützung des Vereins Gänseblümchen Voerde e. V.

    Der Verein Gänseblümchen Voerde hat am Sonntag (16.11.2014) bereits zum 13. Mal die Versteigerung „Steiger dich rein“ zugunsten krebskranker Kinder organisiert. Doch vorher mussten 100 Versteigerungsartikel, 1.300 Tombola-Preise...
  • 19.10.2014

    Darius Gevelhoff ab sofort auch bei Kalthoff & Kollegen

    Mit Herrn Gevelhoff haben wir einen Experten auf den Gebieten betriebliche Altersvorsorge und der ganzheitlichen Finanzplanung gewinnen können. Nach beruflichen Stationen als Bankkaufmann bei verschiedenen Finanzhäusern führt er jedes...
  • 16.09.2014

    Thomas Sager bei Kalthoff und Kollegen

  • 27.08.2014

    Olga Birjukov tritt Ihre Ausbildung an

    Wir freuen uns sehr auch dieses Jahr einen weiteren jungen Menschen auf dem Weg in die Berufswelt fördern zu dürfen und begrüßen Frau Olga Birjukov als neue Auszubildende bei Kalthoff & Kollegen. Frau Birjukov ist 20 Jahre jung,...
  • 16.07.2014

    Mein erstes Jahr bei Kalthoff & Kollegen von Aylin Horuz

    Mein erstes Ausbildungsjahr bei Kalthoff & Kollegen, war ein sehr aufregendes und lehrreiches Jahr für mich. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie unerfahren ich mein drei-wöchiges Schulpraktikum angegangen bin. Doch in diesen...
  • 22.06.2014

    Ausbildung bestanden!

    Unsere Michelle Janzen hat ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und darf sich ab sofort "Steuerfachangestellte" nennen. Damit gehört aber auch der Newbie-Bonus endgültig der Vergangenheit an ;-) Wir sind jedoch ganz...
kanzlei-NewsKanzlei-News ExistenzgründerExistenzgründer Ärzte & ApothekerÄrzte & Apotheker InsolvenzrechtInsolvenzrecht Unternehmer, GeschäftsfüherUnternehmer,
Geschäftsführer
Steuern, Wirtschaft, RechtSteuern, Wirtschaft, Recht Lohn, Gehalt, PersonalLohn, Gehalt, Personal

Vergünstigungen bei Mini- & Kurzfristjobs

Vergünstigungen bei Mini- & Kurzfristjobs

Investitionsabzugsbetrag - gepl. Ausgaben absetzen

Investitionsabzugsbetrag - geplante Ausgaben absetzen

Wann sind Kleinunternehmer umsatzsteuerbefreit

Wann sind Kleinunternehmer umsatzsteuerbefreit

Lohnsteuerermäßigung - höherer mtl. Nettolohn

Lohnsteuerermäßigung - höherer mtl. Nettolohn

Regeln zur elektronischen Buchführung

Regeln zur elektronischen Buchführung

Rechnungen - gesetzl. vorgeschriebene Angaben

Rechnungen - gesetzl. vorgeschriebene Angaben

Gesetzl. Mindestlohn - zusätzl. Arbeitgeberpflichten

Gesetzl. Mindestlohn - zusätzl. Arbeitgeberpflichten

Geschenke - achten Sie auf Steuerfallen

Geschenke - achten Sie auf Steuerfallen
Weitere VideosWeitere Videos
Hintergrund Pia Kult - Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte, Sekretärin Beim Service macht uns niemand etwas vor. Eher nach. Pia Kult - Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte, Sekretärin
Hintergrund Gabriele Schumacher-Ebert - Steuerfachangestellte Eine helfende Hand ist besser, als beide Hände voller Ratschläge. Gabriele Schumacher-Ebert - Steuerfachangestellte
Hintergrund Karin Zeppenfeld - Steuerfachangestellte Besser als gute Ratschläge: Konkrete Hilfe! Karin Zeppenfeld - Steuerfachangestellte
Unser LeitbildUnser Leitbild TeamTeam NetzwerkNetzwerk Familie & BerufFamilie & Beruf Soziale VerantwortungSoziale Verantwortung ZertifizierungenZertifizierungen GeschichteGeschichte
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Hintergrund Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, der hat auch das Recht, Steuern zu sparen. Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin
Hintergrund Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK) Kompetenz allein genügt nicht, erst die konsequente Umsetzung schafft Nutzen. Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)
Lohn | Gehalt | Personal

Abgabefrist für digitalen Lohnnachweis ist der 16. Februar 2017

17.01.2017 | 2017 müssen die Unternehmen ihren Lohnnachweis zur gesetzlichen Unfallversicherung erstmals auch elektronisch an Berufsgenossenschaften und Unfallkassen übermitteln. Sie müssen diese Meldung bis spätestens zum 16. Februar 2017 abgeben.

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

11.01.2017 | Das Bundeskabinett hat am 11.01.2017 den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit ('Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen'), beschlossen.

Keine Steuerermäßigung für vertragsgemäße Kapitalauszahlung aus einer Pensionskasse

11.01.2017 | Die einmalige Kapitalabfindung laufender Ansprüche gegen eine Pensionskasse führt nicht zu ermäßigt zu besteuernden sog. 'außerordentlichen Einkünften', wenn das Kapitalwahlrecht schon in der ursprünglichen Versorgungsregelung enthalten war. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte haben höheres Risiko der Scheinselbständigkeit

10.01.2017 | Berufseinsteiger und Geringqualifizierte befinden sich häufiger in einem scheinselbständigen Vertragsverhältnis als andere Erwerbstätige. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Bun­des­ka­bi­nett hat Re­form der Be­triebs­ren­te beschlossen

22.12.2016 | Das Bundeskabinett hat am 21. Dezember 2016 den Entwurf des Betriebsrentenstärkungsgesetzes beschlossen. Damit bringt die Bundesregierung ein umfassendes Maßnahmenpaket zur weiteren Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) auf den Weg.

Mitbestimmung des Betriebsrats beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers

18.12.2016 | Ermöglicht der Arbeitgeber auf seiner Facebook-Seite für andere Facebook-Nutzer die Veröffentlichung von Postings, die sich nach ihrem Inhalt auf das Verhalten oder die Leistung einzelner Beschäftigter beziehen, unterliegt die Ausgestaltung dieser Funktion der Mitbestimmung des Betriebsrats.

Versandkosten für Sachbezüge in 44-Euro-Freigrenze einzubeziehen

14.12.2016 | Das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg hat entschieden, dass ein Arbeitgeber für die Lohnsteuer auf Sachzuwendungen an seine Arbeitnehmer haftet, wenn der Wert der Zuwendung zusammen mit den Versand- und Verpackungskosten die monatliche Freigrenze von 44 EUR überschreitet.

Jeder sechste Arbeitnehmer ist Niedriglohnempfänger

12.12.2016 | Im Jahr 2014 waren 17,2 Prozent der Arbeitnehmer in der Europäischen Union Niedriglohnempfänger - in Deutschland sogar 22,5 Prozent. Diese Daten veröffentlichte jetzt Eurostat, das statistischen Amt der Europäischen Union.

Rund 26.000 Betriebe nutzen On-Site-Werkverträge

02.12.2016 | Rund 26.000 Betriebe nutzten im vierten Quartal 2015 On-Site-Werkverträge, also Werkverträge zwischen Betrieben, bei denen die Arbeiten auf dem Betriebsgelände des Auftraggebers ausgeführt werden. Sie betrafen etwa 212.000 Beschäftigte, die im Rahmen dieser On-Site-Werkverträge auf dem Betriebsgelände der Auftraggeber tätig waren.

Bundesrat hat Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gebilligt

26.11.2016 | Der Bundesrat hat am 25.11.2016 die vom Bundestag bereits beschlossenen Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gebilligt. Damit erhalten rund eine Million Beschäftigte in der Leiharbeit in Deutschland bessere Rechte.

Laufende SteuerberatungLaufende Steuerberatung SteuerrechtsdurchsetzungSteuerrechtsdurchsetzung Steuergestaltung und -planungSteuergestaltung
und -planung
LohnbuchhaltungLohn-
buchhaltung
FinanzbuchhaltungFinanz-
buchhaltung
NachfolgeplanungNachfolge-
planung
JahresabschlusserstellungJahresabschlusserstellung
Hintergrund Dirk Grah - Unternehmensberater Wer einmal bei uns war, weiß was er vorher vermisst hat. Dirk Grah - Unternehmensberater
Hintergrund Michael Maack Wer auf uns zählt, kann mit dem Besten rechnen! Michael Maack
Hintergrund Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK) Kompetenz allein genügt nicht, erst die konsequente Umsetzung schafft Nutzen. Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Existenzgründer

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte haben höheres Risiko der Scheinselbständigkeit

10.01.2017 | Berufseinsteiger und Geringqualifizierte befinden sich häufiger in einem scheinselbständigen Vertragsverhältnis als andere Erwerbstätige. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Kreditneugeschäft in Deutschland auf holprigem Weg bergauf

10.01.2017 | Zum Jahresende 2016 stieg das Kreditneugeschäft der deutschen Banken und Sparkassen mit Unternehmen und Selbständigen erstmals seit dem Frühjahr 2015 wieder an, wie der aktuelle KfW-Kreditmarktausblick zeigt. Dennoch bleibt die eng mit der Kreditnachfrage zusammenhängende Investitionsbereitschaft der Unternehmen insgesamt relativ schwach.

Soziale Sicherung von Solo-Selbstständigen

09.01.2017 | Im Jahr 2014 (aktuellere Daten liegen nicht vollständig vor) unterlag die Mehrzahl der Selbstständigen nach Angaben der Bundesregierung keiner gesetzlichen Verpflichtung zur Altersvorsorge.

Elektronische Steuererklärung kann wirtschaftlich unzumutbar sein

14.12.2016 | Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass es einem selbständigen Zeitungszusteller mit jährlichen Einnahmen von ca. 6.000 Euro nicht zuzumuten ist, seine Einkommensteuererklärung in elektronischer Form abzugeben. Seine daneben nicht unerheblichen Einkünfte aus Kapitalvermögen ändern daran nichts.

Gründerinnen fühlen sich gegenüber Gründern benachteiligt

07.12.2016 | Nach einer aktuellen wissenschaftlichen Studie haben es Gründerinnen in der Digitalwirtschaft immer noch deutlich schwerer bei der Unternehmensgründung als Männer. Rund zwei Drittel (64 Prozent) der Befragten teilen diese Ansicht. Fast die Hälfte der Befragten (42 Prozent) fühlt sich als Gründerin oft nicht ernst genommen.

Vielen KMU mangelt es an Strategie- und Handlungsfähigkeit

29.11.2016 | Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland setzen zwar erfolgreich auf Spezialisierung und Nischen. Dennoch mangelt es vielen bei zentralen Trends an Strategiefähigkeit. Das zeigt eine neue Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Prognos im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

EU: Neue Insolvenzregeln sollen Unternehmen frühzeitig helfen

22.11.2016 | Die Europäische Kommission hat am 22.11.2016 zum ersten Mal ein europäisches Maßnahmenpaket zu Unternehmensinsolvenzen vorgelegt. Die Initiative soll Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten gestatten, frühzeitig Umstrukturierungen vorzunehmen, um eine Insolvenz und die Entlassung von Mitarbeitern zu vermeiden.

Gesucht: Ressourcenschonende Unternehmen

06.11.2016 | Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Bewerbungsphase für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2016 eingeläutet.

Kind, Du wirst doch wohl kein Start-up gründen?

02.11.2016 | Wenn im Fernsehen Start-up-Gründer ihre Idee vor Investoren präsentieren, schauen inzwischen Millionen Zuschauer zu – aber die eigenen Kinder möchten Eltern dort eher nicht sehen. 6 von 10 Eltern schulpflichtiger Kinder (63 Prozent) würden ihrem Sohn oder ihrer Tochter abraten, ein Start-up zu gründen.

Mehr Menschen selbstständig als vermutet

25.10.2016 | Rund 21 Millionen Deutsche arbeiten selbstständig oder bessern ihr Einkommen neben Studium, Job oder Rente durch unabhängige oder zeitlich befristete Tätigkeiten auf, besagt eine Untersuchung des Beratungsunternehmens McKinsey.

FinanzierungFinanzierung ExistenzgründerberatungExistenzgründer-
beratung
FördermittelberatungFördermittel-
beratung
Innovative VergütungInnovative Vergütung RisikomanagementRisikomanagement
Hintergrund David Höing - Rechtsanwalt Ihr Recht auf das 'K' vor Kalthoff & Kollegen: Kommunikativ. Kreativ. Kompetent. David Höing - Rechtsanwalt
Insolvenzrecht

Kreditneugeschäft in Deutschland auf holprigem Weg bergauf

10.01.2017 | Zum Jahresende 2016 stieg das Kreditneugeschäft der deutschen Banken und Sparkassen mit Unternehmen und Selbständigen erstmals seit dem Frühjahr 2015 wieder an, wie der aktuelle KfW-Kreditmarktausblick zeigt. Dennoch bleibt die eng mit der Kreditnachfrage zusammenhängende Investitionsbereitschaft der Unternehmen insgesamt relativ schwach.

Aufteilung der Vorsteuer aus einer Insolvenzverwalterrechnung

09.01.2017 | Bei der Aufteilung der Vorsteuer aus einer Insolvenzverwalterrechnung ist zunächst das Verhältnis der unternehmerischen zu den privaten Insolvenzverbindlichkeiten zu ermitteln; bei den unternehmerischen Verbindlichkeiten steuerfreien Ausschlussumsätzen stehen, so ein Urteil des Schleswig-Holsteinische Finanzgerichts (FG).

Vollstreckung trotz Restschuldbefreiung?

02.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg setzte mit Beschluss vom 7. November 2016 die Vollziehung einer Pfändungs- und Einziehungsverfügung aus. Es hatte ernstliche Zweifel an der Vollstreckung, da dem Schuldner nach Abschluss des Insolvenzverfahrens Restschuldbefreiung erteilt worden ist.

Gläubiger erhalten durchschnittlich 2,6 Prozent ihrer Forderungen

16.12.2016 | Bei Insolvenzverfahren in Deutschland, die im Jahr 2010 eröffnet und bis Ende des Jahres 2014 beendet wurden, erhielten Gläubiger durchschnittlich 2,6 Prozent ihrer Forderungen zurück. Das berichtet das Statistische Bundesamt.

Keine Subventionen für insolvente Antragsteller

08.12.2016 | Eine Behörde darf jemandem versagen, sich für eine Förderung mit öffentlichen Mitteln zu bewerben, wenn über sein Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet worden ist.

Unternehmen sehen Insolvenzverfahren als 2. Chance

29.11.2016 | 67 Prozent der Unternehmen sehen das Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren als eine wichtige Hilfe bei der Krisenbewältigung. Zu diesem Ergebnis kam eine Befragung der Creditreform Wirtschaftsforschung, des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) und des Bundesverbandes ESUG und Sanierung (BV ESUG).

EU: Neue Insolvenzregeln sollen Unternehmen frühzeitig helfen

22.11.2016 | Die Europäische Kommission hat am 22.11.2016 zum ersten Mal ein europäisches Maßnahmenpaket zu Unternehmensinsolvenzen vorgelegt. Die Initiative soll Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten gestatten, frühzeitig Umstrukturierungen vorzunehmen, um eine Insolvenz und die Entlassung von Mitarbeitern zu vermeiden.

Bundesrat für mehr Transparenz im Kleingedruckten

21.11.2016 | Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sollen verbraucherfreundlicher werden. Der Bundesrat hat hierzu am 4. November 2016 eine Entschließung beschlossen.

Restschuldbefreiung wirkt auf das Jahr der Betriebsaufgabe zurück

15.11.2016 | Das Finanzgericht (FG) Münster hat - entgegen der Verwaltungsanweisung - entschieden, dass eine durch die Restschuldbefreiung entstehende Gewinnerhöhung nicht im Jahr der Erteilung der Restschuldbefreiung zu berücksichtigen ist, sondern steuerlich auf das Jahr der Betriebsaufgabe zurückwirkt.

Kein Kündigungsrecht der Bausparkasse bei Zuteilungsreife des Bausparvertrages

11.11.2016 | Zu der Frage, unter welchen Umständen ein Bausparvertrag durch die Bausparkassen gekündigt werden kann, sind die Gerichte in der Vergangenheit zu unterschiedlichen Urteilen gelangt. Eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe stärkt abermals die Rechte der Bausparer.

Sanierung und InsolvenzberatungSanierung und
Insolvenzberatung
GesellschaftsrechtGesellschaftsrecht SteuerstrafverteidigungSteuerstrafverteidigung ArbeitsrechtArbeitsrecht ErbrechtErbrecht
Hintergrund In Kooperation mit 'Wiesmann + Partner' Wirtschaftsprüfer | Steuerberater
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Steuern | Wirtschaft | Recht

Zugbegleiter haben steuerlich keine regelmäßige Arbeitsstätte

20.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, weil sie ihre Haupttätigkeit im Zug erbringt.

Unterliegen Strafzettel an Fahrer eines Paketzustelldienstes der Lohnsteuer?

18.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat entschieden, dass die Übernahme von Verwarnungsgeldern wegen Falschparkens durch einen Paketzustelldienst nicht zu Arbeitslohn bei den angestellten Fahrern führt und daher nicht der Lohnsteuer unterliegt.

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens - Neu seit 1. Januar 2017

16.01.2017 | Seit dem 1. Januar 2017 sind wesentliche Teile des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten. Durch dieses Gesetz soll das Besteuerungsverfahren effizienter und serviceorientierter gestaltet werden.

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

11.01.2017 | Das Bundeskabinett hat am 11.01.2017 den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit ('Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen'), beschlossen.

Keine Steuerermäßigung für vertragsgemäße Kapitalauszahlung aus einer Pensionskasse

11.01.2017 | Die einmalige Kapitalabfindung laufender Ansprüche gegen eine Pensionskasse führt nicht zu ermäßigt zu besteuernden sog. 'außerordentlichen Einkünften', wenn das Kapitalwahlrecht schon in der ursprünglichen Versorgungsregelung enthalten war. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Erbschaftsteuer: Steuersätze der Steuerklasse II nicht verfassungwidrig

05.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Münster hat mit Urteil vom 10. November 2016 entschieden, dass eine Besteuerung von Erwerben durch Geschwister bzw. Nichten und Neffen des Erblassers in Steuerklasse II mit 30 Prozent nicht gegen das Grundgesetz (GG) verstößt.

Pflegeleistungs-Helfer informiert über neue Pflegeleistungen

02.01.2017 | Ab dem 1. Januar 2017 werden Pflegebedürftige von Pflegestufen in neue Pflegegrade übergeleitet. Viele Pflegebedürftige erhalten dadurch deutlich verbesserte Leistungen.

Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Steu­er­be­trugs über Brief­kas­ten­fir­men

22.12.2016 | Das Bundeskabinett hat am 21. Dezember 2016 den Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit zieht die Bundesregierung die auf nationaler Ebene erforderlichen Konsequenzen aus den im Frühjahr bekannt gewordenen 'Panama Papers'.

Ist die Höhe der Kinderfreibeträge zu niedrig?

21.12.2016 | Das Niedersächsische Finanzgericht (FG) ist überzeugt, dass der Gesetzgeber die Kinderfreibeträge 2014 in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen hat. Er hat daher beschlossen, das Klageverfahren auszusetzen und das Verfahren dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) vorzulegen.

Rückwirkung der Rechnungsberichtigung - geänderte Rechtsprechung!

21.12.2016 | Berichtigt der Unternehmer eine Rechnung für eine von ihm erbrachte Leistung, wirkt dies auf den Zeitpunkt der ursprünglichen Rechnungsausstellung zurück, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit einem Grundsatzurteil entgegen der bisherigen Verwaltungspraxis und unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat.

AbschlussprüfungAbschlussprüfung Gesetzliche SonderprüfungenGesetzliche
Sonderprüfungen
RisikomanagementRisikomanagement Interne RevisionInterne Revision Gutachten & BewertungenGutachten & Bewertungen
Hintergrund Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK) Kompetenz allein genügt nicht, erst die konsequente Umsetzung schafft Nutzen. Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Hintergrund David Höing - Rechtsanwalt Ihr Recht auf das 'K' vor Kalthoff & Kollegen: Kommunikativ. Kreativ. Kompetent. David Höing - Rechtsanwalt
Hintergrund Darius Gevelhoff - Certified Financial Planner®, Testamentsvollstrecker (EBS), Fachberater betriebliche Altersvorsorge Planungssicherheit fürs Alter kommt nicht von ungefähr. Sie kommt von Ihrem guten Berater. David Höing - Rechtsanwalt
Hintergrund Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, der hat auch das Recht, Steuern zu sparen. Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin
Unternehmer | Geschäftsführer

Unterliegen Strafzettel an Fahrer eines Paketzustelldienstes der Lohnsteuer?

18.01.2017 | Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat entschieden, dass die Übernahme von Verwarnungsgeldern wegen Falschparkens durch einen Paketzustelldienst nicht zu Arbeitslohn bei den angestellten Fahrern führt und daher nicht der Lohnsteuer unterliegt.

Ener­gie­ef­fi­zi­enz: Un­ter­neh­men er­hal­ten ei­ne Tei­l­ent­las­tung von Strom- und Ener­gie­steu­er

17.01.2017 | Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können auch 2017 eine Teilentlastung von der Strom- und Energiesteuer – den sog. Spitzenausgleich – in voller Höhe erhalten, stellte das Bundeskabinett am 11. Januar 2017 fest. Die Unternehmen haben demnach den Zielwert für eine Reduzierung ihrer Energieintensität voll erreicht.

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

11.01.2017 | Das Bundeskabinett hat am 11.01.2017 den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit ('Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen'), beschlossen.

Kreditneugeschäft in Deutschland auf holprigem Weg bergauf

10.01.2017 | Zum Jahresende 2016 stieg das Kreditneugeschäft der deutschen Banken und Sparkassen mit Unternehmen und Selbständigen erstmals seit dem Frühjahr 2015 wieder an, wie der aktuelle KfW-Kreditmarktausblick zeigt. Dennoch bleibt die eng mit der Kreditnachfrage zusammenhängende Investitionsbereitschaft der Unternehmen insgesamt relativ schwach.

Geplante US-Unternehmenssteuerreform wirkt grenzüberschreitender Verschiebung von Gewinnen entgegen

05.01.2017 | Donald Trumps Pläne für eine Reform der Unternehmensbesteuerung in den USA sind weniger radikal als bislang vermutet. Macht er seine Steuerpläne aus dem Wahlkampf wahr, würde die Effektivsteuerbelastung von US-Unternehmen lediglich etwa auf das in der EU-Durchschnittsniveau sinken. Dadurch könnte sich die aggressive Steuervermeidung von US-Unternehmen verringern, so eine aktuelle Analyse des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Keine Steuervorteile für Vorstandsmitglied bei Bilanzfälschung

05.01.2017 | Macht sich der Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit strafbar, liegen keine Werbungskosten vor, wenn er durch die Tat seinen Arbeitgeber bewusst schädigen oder sich bereichern wollte. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) im Fall eines Vorstandsmitglieds eine Aktiengesellschaft entschieden.

Bun­des­ka­bi­nett hat Re­form der Be­triebs­ren­te beschlossen

22.12.2016 | Das Bundeskabinett hat am 21. Dezember 2016 den Entwurf des Betriebsrentenstärkungsgesetzes beschlossen. Damit bringt die Bundesregierung ein umfassendes Maßnahmenpaket zur weiteren Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) auf den Weg.

Rückwirkung der Rechnungsberichtigung - geänderte Rechtsprechung!

21.12.2016 | Berichtigt der Unternehmer eine Rechnung für eine von ihm erbrachte Leistung, wirkt dies auf den Zeitpunkt der ursprünglichen Rechnungsausstellung zurück, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit einem Grundsatzurteil entgegen der bisherigen Verwaltungspraxis und unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat.

Mitbestimmung des Betriebsrats beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers

18.12.2016 | Ermöglicht der Arbeitgeber auf seiner Facebook-Seite für andere Facebook-Nutzer die Veröffentlichung von Postings, die sich nach ihrem Inhalt auf das Verhalten oder die Leistung einzelner Beschäftigter beziehen, unterliegt die Ausgestaltung dieser Funktion der Mitbestimmung des Betriebsrats.

Neue Regeln für elektronische Kassensysteme

17.12.2016 | Steuerbetrug an manipulierten Kassen soll zukünftig wirksamer bekämpft werden: Der Bundesrat stimmte dem Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen am 16. Dezember 2016 zu.

ExistenzgründerberatungExistenzgründerberatung Financial PlanningFinancial Planning FördermittelberatungFördermittelberatung Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge WirtschaftsmediationWirtschafts-
mediation
Hintergrund Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater Mit unseren geradlinigen Konzepten kriegen Sie garantiert jede Kurve. Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater
Hintergrund Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK) Kompetenz allein genügt nicht, erst die konsequente Umsetzung schafft Nutzen. Karsten Kalthoff - Steuerberater, Gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)
Hintergrund Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, der hat auch das Recht, Steuern zu sparen. Silke Hetkamp - Diplom Kauffrau, Steuerberaterin
Hintergrund Michaela Herzog - Steuerfachwirtin Wer Steuergesetze nicht kennt, ist auch im Steuersparen fremd. Wir kennen JEDES Steuergesetz! Michaela Herzog - Steuerfachwirtin
Dienstleistenden UnternehmenDienstleistenden
Unternehmen
Freiberufliche UnternehmerFreiberufliche
Unternehmer
Medizinische BerufeMedizinische
Berufe
Gastronomie & TourismusGastronomie &
Tourismus
HandelHandel Handwerk & BauHandwerk & Bau ImmobilienwirtschaftImmobilien-
wirtschaft
IT & InternethandelIT &
Internethandel
PrivatpersonenPrivatpersonen Verkehr & LogistikVerkehr &
Logistik
Hintergrund Denise Weienberg - Steuerfachangestellte Sie können sich die Steuern leider nicht aussuchen, aber die Menschen, die Sie unterstützen. Denise Weienberg - Steuerfachangestellte
Hintergrund Olga Birjukov - Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement Wir denken für Sie oft um die Ecke, aber niemals im Kreis. Olga Birjukov - Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
Hintergrund Aylin Horuz - Ausbildung zur Steuerfachangestellten Eine gute Partnerschaft bedeutet Dinge zu hören, die nicht gesagt werden. Aylin Horuz - Ausbildung zur Steuerfachangestellten
Hintergrund Michelle Janzen - Steuerfachangestellte Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Michelle Janzen - Steuerfachangestellte
Wer wir sindWer wir sind Wen wir suchenWen wir suchen BewerbungsverfahrenBewerbungs-
verfahren
Familie & BerufFamilie & Beruf ErfahrungsberichteErfahrungsberichte InitiativbewerbungInitiativ-
bewerbung
Duale Ausbildung mit Studium
bei Kalthoff & Kollegen
Dinslaken
Kalthoff & Kollegen Kurt-Schumacher-Str. 226 | D-46539 Dinslaken
Tel.: + 49 (0) 20 64 / 60 60 740
Wesel
Kalthoff & Kollegen Pastor-Schmitz-Str. 4 | D-46485 Wesel
Tel.: + 49 (0) 281 / 33 99 33
Düsseldorf / Erkrath
Kalthoff & Kollegen Niermannsweg 11 - 15 | D-40699 Erkrath
Tel.: + 49 (0) 211 / 25 03 422
Kontakt
Name

Telefon

E-Mail

Ihr Anliegen

...oder schreiben Sie uns gerne auch eine E-Mail an kontakt@kalthoff-kollegen.de


Unsere Öffnungszeiten
Montags - Donnerstags: 8.00 - 17.00 Uhr
Freitags: 8.00 - 14.00 Uhr