Wirtschaftsmediation

Im Wirtschaftsleben gibt es immer wieder Situationen, in denen Konflikte zwischen Partnern, Gesellschaftern, Führungskräften und Mitarbeitern oder zwischen Geschäftspartnern entstehen.

wirtschaftsmediation C
In diesen Situationen ist die gemeinsame Kommunikation nicht mehr konstruktiv, sie ist emotional aufgeladen und verzerrt bzw. auf ein Mindestmaß reduziert oder gar vollkommen abgebrochen. Oft verhandeln die Streitparteien ineffektiv und unstrukturiert.Einigungschancen werden vertan, weil die Parteien in ihren extremen Positionen verharren und nicht nach innovativen Drittlösungen suchen. Eine Wirtschaftsmediation bietet hier die Chance, die unterbrochene Kommunikation wieder aufzunehmen, eine Handlungsbasis zu finden und damit eine schnelle, flexible Lösung zu erreichen. Die Wirtschaftsmediation ist eine gütliche, außergerichtliche Konfliktlösung, bei der die Parteien mit Hilfe des Mediators selbst ihren Streit im Konsens rechtsverbindlich beilegen können.
Der Mediator entscheidet den Streit nicht wie ein Richter oder Schiedsrichter, sondern unterstützt die Parteien bei der Erarbeitung einer maßgeschneiderten und zukunftsfähigen Lösung. Es können dabei auch Interessen berücksichtig werden, die über die rechtlichen Ansprüche hinaus gehenden. Die Einbeziehung dieser außerhalb des Konflikts stehenden Verhandlungsthemen ermöglicht im Idealfall nicht nur die Beendigung des Konflikts, sondern ist Ausgangspunkt einer neuen oder erweiterten Geschäftsbeziehung zwischen den Parteien.

Eine Wirtschaftsmediation ist immer ergebnisoffen angelegt – das Verfahren basiert auf hoher Vertraulichkeit und einem hohen Grad an eigenverantwortlicher Mitarbeit der Teilnehmer und der Bereitschaft der Parteien, einen solchen qualifizierten Einigungsversuch zu unternehmen.

Wir von Kalthoff & Kollegen sind nicht nur steuerlich und rechtlich, sondern auch wirtschaftlich beratend tätig. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass Gerichtsverfahren selten die wirtschaftlichste Art der Konfliktbewältigung sind. Wir bieten daher die Wirtschaftsmediation als ein alternatives Verfahren zur wirtschaftlichen Konfliktlösung an.

Unsere Anwendungsbereiche der Wirtschaftsmediation:
  • Betreuung bei verhandlungen
  • Konfliktbeseitigung zwischen Gesellschaftern, Unternehmen und Geschäftspartnern
  • Konfliktbeseitigung bei der Regelung der Nachfolge
  • Konfliktbeiseitigung bei Erbstreitigkeiten
Karsten Kalthoff

Ihr Ansprechpartner:
Karsten Kalthoff
Steuerberater
Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK)

Telefon: 0281 / 33 99 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
David Höing

Ihr Ansprechpartner:
David Höing
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht

Telefon: 0281 / 33 99 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Betreuung bei Verhandlungen

Verhandlungen mit Kunden und Partnern gehören zu Ihrem Tagesgeschäft. Mit Ihren Geschäftspartnern entwickeln Sie Lösungen für wichtige Transaktionen. Häufig geht es dabei um hohe Beträge und langfristige Geschäftsbeziehungen.

Nicht in allen Fällen klappt die Kommunikation optimal: In einigen Fällen sind entweder die Verhandlungssituation oder der Verhandlungspartner kompliziert und schwierig. In anderen Fällen schwelen Konflikte, da die tatsächlichen Interessen der Beteiligten nicht offengelegt wurden. Die Verhandlungen sind festgefahren und die Stimmung ist emotional aufgeheizt.

Greifen Sie in dieser Situation frühzeitig auf unsere Erfahrungen als Mediator zurück. Sie bestimmen den Verhandlungsinhalt, wir als Mediator den Verhandlungsablauf. Wir betreuen Ihre Verhandlungen, damit alle Interessen im Verhandlungsprozess berücksichtigt werden und am Ende eine zukunftsorientierte Lösung steht, die den Interessen beider Parteien gerecht wird.

Konfliktbeseitigung zwischen Gesellschaftern, Unternehmen und Geschäftspartnern

Konflikte zwischen Gesellschaftern, Unternehmen und Geschäftspartnern sind stets eine Belastung für alle Beteiligten. Die Auseinandersetzungen verursachen finanzielle, zeitliche und auch menschliche Aufwendungen und binden Kräfte, die produktiver eingesetzt werden könnten. Aufwendungen und Schäden potenzieren sich, wenn Gerichte eingeschaltet werden.

Als Wirtschaftsmediator fungieren wir als Wegbereiter und begleiten Sie, während Sie die Lösung des Konfliktes in die eigene Hand nehmen. Dabei unterbreiten wir Ihnen bewusst keine Lösungsvorschläge; denn als Beteiligte sind Sie die Spezialisten für das Problem und damit sind Sie auch die Spezialisten für die Lösung.

Wir von Kalthoff & Kollegen sorgen als Wirtschaftsmediator dafür, dass der Dialog an die Stelle der Konfrontation tritt. Unter unserer Begleitung wird eine Gesprächsebene geschaffen, auf deren Basis Sie gemeinsam das Problem lösen können und eine tragfähige Lösung für die Zukunft finden. Es geht nicht um die Klärung von vergangenheitsorientiertem Verhalten und deren Beurteilung bzw. um gegenseitige Schuldzuweisungen.

Eine Mediation bietet sich immer zur Konfliktbeseitigung zwischen Gesellschaftern und Geschäftsführern, bei Gesellschaftern einer Personengesellschaft untereinander, innerhalb des Unternehmens und zwischen Geschäftspartnern an. Eine Mediation hilft, wenn die Geschäftsbeziehungen erhalten werden sollen, bei finanziellen Verflechtungen und um eine schnelle Handlungsfähigkeit wiederherzustellen. Die Kosten der Mediation sind kalkulierbar. Die Dauer hängt vom Einigungswillen der Beteiligten ab und beträgt in der Regel nur wenige Termine.

Als Alternative zur gerichtlichen Auseinandersetzung oder zum Schiedsverfahren bietet Ihnen die Wirtschaftsmediation die Chance, beiderseitig den Konflikt zu beseitigen und gemeinsam eine befriedigende und dauerhafte Lösung zu finden.

Selbstverständlich können Sie uns auch gerne ansprechen, wenn Sie nicht sicher sind, ob sich eine Wirtschaftsmediation auch in Ihrem Fall eignet. Wir beraten Sie gerne!

Konfliktbeseitigung bei der Regelung der Nachfolge

Bei der Regelung der Übergabe eines Unternehmens an einen Nachfolger spielen nicht nur harte Fakten eine Rolle. Die Regelung der Nachfolge kann zu einem Kristallisationspunkt von bereits länger gärenden Konflikten werden. Konfliktverschärfend wirken häufig abweichende Auffassungen über die Unternehmenszukunft, unzureichende Kompetenzabgrenzungen zwischen Altunternehmer und Übernehmer sowie leistungshemmende Ängste der Belegschaft im Zuge Unternehmensübergabe. Vertrauensverluste und Verhärtungen der Fronten sind die Folge.

Die Wirtschaftsmediation eröffnet Ihnen die Chance, eine bessere Lösung als die gesetzliche oder gerichtliche Regelung zu erreichen. Wir von Kalthoff & Kollegen nehmen als Wirtschaftsmediator die Rolle eines allparteilichen Moderators an und helfen Ihnen, Konflikte bei der Regelung der Nachfolge zu beseitigen. Sie erarbeiten mit Hilfe unserer Moderation als neutralem Dritten, eine eigenverantwortliche Problemlösung, die den Interessen aller Beteiligten bestmöglich gerecht wird.Es ist das Ziel, Gesichtsverluste zu vermeiden, wodurch die Zusammenarbeit mit den Unternehmenspartnern, Übergebern, Nachfolgern und Mitarbeitern weniger belastet wird und erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Konfliktbeseitigung bei Erbstreitigkeiten

Die gesetzliche Regelung von Erbschaftsverhältnissen berücksichtigt nicht den Bereich der persönlichen Beziehungen, Befindlichkeiten und Ängste des Erblassers und der Erbberechtigten.

Die Mediation ist ein wirkungsvolles Instrument mit dem Erbstreitigkeiten vermieden und Konflikte innerhalb einer Erbengemeinschaft oder zwischen Erben und Pflichtteilsberechtigten beigelegt werden können.

Wenn eine Erbschaftsmediation schon zu Lebzeiten des Erblassers in Anspruch genommen wird, können in die Nachlassregelung die Wünsche und Bedürfnisse aller Beteiligten einfließen. Die Mediation in Erbschaftsangelegenheiten ist deshalb einer gerichtlichen Nachlassregelung in vielen Bereichen überlegen.

Aber auch nach Eintritt des Erbfalls kann eine Mediation helfen, Konflikte innerhalb der Erbengemeinschaft beizulegen. Im Vergleich zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung oder dem Weiterschwelen der Konflikte ist ein Mediationsverfahren von Vorteil, da gemeinsam nach wirtschaftlichen Lösungen gesucht wird, bei denen alle Beteiligten gewinnen können (Win-win-Situation).