IT- und Internethandel

E-Commerce hat das Konsumverhalten in den letzten Jahren stark verändert. Der Handel über das Internet wird zu einem unverzichtbaren Vertriebskanal und birgt für viele Unternehmen große Chancen, weitere Käuferschichten anzusprechen und das Geschäfts-gebiet auszuweiten. Ein grenzüberschreitender Verkauf in die EU oder Drittländer wird begünstigt.
internethandel C
Vor allem für Unternehmen, die zusätzlich zum Ladengeschäft auf den Internethandel als Vertriebskanal setzen, wachsen die Anforderungen an die Buchhaltung und die verwendeten Softwarekomponenten. Zu jedem Zeitpunkt müssen kanalunabhängig alle Geschäftsvorfälle einschließlich ihrer Belege lückenlosabgebildet werden. Es gilt Aufträge, Lieferungen, Retouren, Gebühren und die Daten unterschiedlicher Bezahlsysteme wie PayPal, Kreditkarten, Banküberweisungen oder SEPA einander korrekt zuzuordnen.

Nach unseren Erfahrungen ist dies mit einer digitalisierten Belegbuchhaltung und einer Online-Finanzbuchführung einfach und mit überschaubarem Aufwand zu realisieren. Wichtig ist dabei, auf geeignete Schnittstellen zu achten, damit der Internethandel medienbruchfrei in die Finanzbuchhaltung und in das Controlling integriert werden kann. Nur so erfüllen Sie als Unternehmer Ihre rechtlichen und steuerlichen Pflichten und haben alle erforderlichen Daten für Ihre Investitions-, Ertrags- und Liquiditätsplanung und Ihre unternehmerischen Entscheidungen zur Hand.
Denis Broll

Ihr Ansprechpartner:
Denis Broll
Diplom Ökonom
Steuerberater

Telefon: 0281 / 33 99 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!