Die Versorgung und Betreuung eines Haustieres kann als haushaltsnahe Dienstleistung begünstigt sein. Dies hat der VI. Senat des Bundesfinanzhofes in einem Urteil vom 3. September 2015 VI R 13/15 entschieden.

Hauskatze wurde während Urlaubs betreut

Im Streitfall hatten die Kläger ihre Hauskatze von einem Dienstleister für Tier und Wohnungsbetreuungen während eines Urlaubs betreuen lassen. Das Unternehmen stellte hierfür eine Rechnung über 302,90 Euro, die von den Klägern im Streitjahr 2012 per Überweisung beglichen wurde.

Sie beantragen für diese Aufwendung eine Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 2 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG). Demnach verringert sich die tarifliche Einkommenssteuer um 20 % und maximal 4.000 Euro der Aufwendungen für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen.

BFH widerspricht Verwaltungsanweisung des Bundesministeriums

Das Finanzamt berief sich allerdings auf eine Verwaltungsanweisung des Bundesministeriums für Finanzen (Schreiben vom 10. Januar 2014, BStBl I 2014, 75), nachdem für Tierbetreuungskosten kein Steuervorteil zu gewähren sei.

Nachdem bereits das Finanzgericht den Klägern zugestimmt hat, wurde diese Entscheidung auch vom BFH gestützt. Für die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen sei entscheidend, dass die in Anspruch genommene Leistung mit der Haushaltsführung in Zusammenhang stehe oder eine hinreichende Nähe zu ihr aufweise.

Pflege eines Tieres als haushaltsnahe Dienstleistung begünstigt

Hauswirtschaftliche Verrichtungen, die üblicherweise durch Mitglieder des privaten Haushalts oder entsprechend Beschäftigte verrichtet würden, würden diesem Anspruch genügen. Dies gelte deswegen auch für die Versorgung und Betreuung eines Haustieres, das im Haushalt des Steuerpflichtigen aufgenommen worden sei.

Tätigkeiten wie Füttern, Ausführen, Beschäftigen oder die Fellpflege des Tieres oder Reinigungsarbeiten, die durch das Tier erforderlich würden, würden gewöhnlich durch den Steuerpflichtigen oder andere Haushaltsangehörige erledigt. Somit handele es sich bei der Übernahme der Tätigkeiten um eine haushaltsnahe Dienstleistung, für die eine Steuerermäßigung gewährt wird.
Denis Broll - Diplom Ökonom, Steuerberater

Ihr Ansprechpartner:
Denis Broll
Diplom Ökonom
Steuerberater

Telefon: 0281 / 33 99 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!