Risikomanagement

Jede unternehmerische Tätigkeit ist mit Chancen und Risiken verbunden. Wenn veränderte Markt-, Finanz- und Wettbewerbsbedingungen sowie unternehmensinterne Risiken nicht frühzeitig erkannt werden, kann dies die Erreichung der unternehmerischen Ziele negativ beeinflussen und den Bestand eines Unternehmens ernstlich in Gefahr bringen.
risikomanagement C


Es zeigt sich, dass Unternehmen, die sich strukturiert mit vorhandenen Risiken auseinander-setzen und professionell mit ihnen umgehen, auch in rezessiven Zeiten profitabel arbeiten können.Ein gut funktionierendes Risikomanagement hilft, bestehende Risiken frühzeitig zu erkennen, und negative Folgen geringzuhalten. Sich ergebende Chancen können so frühzeitig genutzt werden. Mit Hilfe eines effizienten Risikomanagements kann ein optimaler Kompromiss aus Sicherheit und Performance gefunden und dadurch das Unternehmen gesichert und gestärkt werden. Ziel ist es, das Risikomanagement in die Planung und die Unternehmenssteuerung zu integrieren.

Wir unterstützen Sie bei der Implementierung und Optimierung Ihres Risikomanagementsystems. Durch eine rechtzeitige Erkennung und Bewältigung von Risiken wird die erfolgreiche Weiterentwicklung Ihres Unternehmens gesichert – auch in wirtschaftlichen Krisenzeiten.

Unsere Beratungsschwerpunkte im Risikomanagement:

  • Risikoidentifikation
  • Qualitätsmanagement (Einführung und Optimierung)
  • Implementierung von Risikomanagementsystemen
Denis Broll

Ihr Ansprechpartner:
Denis Broll
Diplom Ökonom
Steuerberater

Telefon: 0281 / 33 99 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Risikoidentifikation

Komplexe, sich dynamisch entwickelnde Märkte, Finanzierungsrisiken oder Schwachpunkte in der Organisationsstruktur des eigenen Unternehmens: Die Gründe für Unternehmensrisiken sind vielfältig. Es ist daher von zentraler Bedeutung, dass bestehende Risiken identifiziert, analysiert und quantifiziert werden.

Zu den Risiken, die eine erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie gefährden, gehören:
  • Operationelle Risiken, also Verlustgefahren, die infolge unvollkommener interner Verfahren, menschlicher Fehler und externer Ereignisse auftreten. Ursachen können beispielweise fahrlässiges Handeln, unzureichende Qualitätskontrollen, der Ausfall von IT-Systemen oder die Beschädigung von Betriebspotentialen durch Katastrophen sein.
  • Kontrahenten-Risiken, also Verlustgefahren, die aus der Nichterfüllung vertraglicher Pflichten durch Vertragspartner in der Zukunft entstehen.
  • Liquiditätsrisiken, also die Gefahr, dass ein Unternehmen seinen Zahlungs-Verpflichtungen nicht mehr uneingeschränkt und fristgerecht nachkommen kann.
Wir begleiten Ihr Unternehmen bei der organisatorischen Umsetzung des Risikomanagementprozesses. Als externe Berater sind wir nicht betriebsblind und haben den Mut, bestehende Risiken offen anzusprechen. Nach der Identifizierung analysieren und quantifizieren wir gemeinsam mit Ihnen mögliche Gefahren für Ihre Unternehmensentwicklung. Wir unterstützen Sie ebenso bei der Erarbeitung von Präventionsmaßnahmen und bei der Installation nachhaltig wirksamer Kontrollinstrumente.

Qualitätsmanagement Einführung / Optimierung

Das professionelle Management der eigenen Risiken wird für immer mehr Unternehmen zum entscheidenden Erfolgs- bzw. Überlebensfaktor. In diesem Zusammenhang gewinnt das Thema Qualitätsmanagement (QM) zunehmend an Bedeutung, da hierdurch Fehler verhütet werden und dadurch operationelle Risiken sinken.

Ein Qualitätsmanagement umfasst alle Maßnahmen, die zur nachhaltigen Verbesserung der Eigenschaften von Produkten, Leistungen und Service dienen. Einzelne Vorgaben und Kriterien im Qualitätsmanagement eines Unternehmens können in Abhängigkeit vom jeweiligen Wirtschaftszweig variieren.

Ein effektives Qualitätsmanagement ist niemals eine „Insellösung“ im Gesamtgeschehen, sondern ein Instrument zur Unternehmenssteuerung und zum Risikomanagement, welches die Kundenzufriedenheit steigert, die Bindung der Kunden an das Unternehmen erhöht und Verluste durch Fehler vermeidet.

Daher setzen viele Unternehmen ein Qualitätsmanagement freiwillig ein. Eine gesetzliche Verpflichtung zur Implementierung eines Qualitätsmanagements gibt es nur in einigen Branchenwie in der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik und in Teilen der Arznei- und Lebensmittelherstellung.

Wir beraten und begleiten Ihr Unternehmen sowohl bei der Einführung als auch bei der Optimierung Ihrer Qualitätsmanagementprojekte.

Implementierung von Risikomanagementsystemen

In einem zunehmend komplexer werdenden Unternehmensumfeld wird das rechtzeitige Erkennen und Steuern von Risiken zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

Ein geeignetes Risikomanagementsystem gibt eine höhere Planungssicherheit, bessere Entscheidungsgrundlagen und unterstützt bei einer erfolgreichen strategischen Ausrichtung und Positionierung.

Darüber hinaus wird ein adäquates Risikomanagementsystem von der Hausbank positiv im Rahmen des Ratings und der Kreditentscheidung bewertet. Da die Ratingnote mit den Kosten des Kredites korreliert, senkt dies die Finanzierungskosten.
Aber auch bei Finanzierungsalternativen spielt das Risikomanagement eine große Rolle, da Investoren und Analysten ebenfalls die Transparenz über die Risiken und deren Handling fordern.

Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen fundierte Ansätze zur Risikoerkennung und Risikobewältigung. Sie legen Ihre Risikomanagement-Strategie fest und entscheiden in der Diskussion mit uns, welche Risiken vermieden werden sollen, welche Risiken es zu vermindern gilt, welche Risiken möglicherweise aufGeschäftspartner überwälzt werden können und welche Risiken Sie selbst tragen. Der Einsatz passender Instrumente zur Realisierung von Risikobewältigungsmaßnahmen und zur regelmäßigen Risikoüberwachung verhilft Ihnen zu einem wichtigen Wettbewerbsvorsprung.

Wir unterstützen Sie bei der Strukturierung und Dokumentation Ihrer Risikomanagement-Strategie im Rahmen eines Risikomanagementsystems, das Ihren Anforderungen gerecht wird.